Konstanz-Magazin.de, Bodensee-Reiseführer Konstanz-Magazin.de, zur Navigation

Meersburg

Ein kleines Städtchen

Ohne Touristen ist Meersburg ein größeres Dorf mit 5.600 Einwohnern. Im Winter wirkt das Städtchen mit viel mittelalterlichem Flair wie ausgestorben. Im Sommer dagegen wimmelt es dort nur so von Menschen.

Schlösser

Besonders bemerkenswert sind die 988 erstmals erwähnte Burg (altes Schloss) und das 1750 fertiggestellte Neue Schloss. 1526 siedelte der Konstanzer Bischof nach Meersburg über. Bis zur Auflösung des Bistum im Jahr 1821 residierten die Konstanzer Bischöfe in Meersburg. Das Städtchen wurde im 2. Weltkrieg nicht zerstört.

Therme, Essen und Spaziergänge

Burg Meersburg, Frühjahr
Meersburger Burg

In Meersburg gibt es ein Thermalbad, die Meersburger Therme und eine schöne Seepromenade mit einigen Restaurants.

Von Meersburg können Sie z.B. in Richtung Hagnau spazieren gehen, entweder am See entlang oder über den höher gelegenen Panoramaweg. Mit dem Fahrrad schnell zu erreichen ist Unteruhldingen mit seinem Pfahlbaumuseum und die Birnau.

Anreise

Seit 1928 verbindet eine Autofähre Konstanz und Meersburg. Diese verkehrt rund um die Uhr vom eigenen Fährehafen aus (Fahrplan). In Konstanz fährt die Buslinie 1 zum Fährehafen. Fahrräder können mitgenommen werden, wie auch auf den Bodensee-Ausflugsschiffen, die vom Schiffsanleger am Ende der Seepromenade starten. Die Buslinie 7395 fährt von Überlingen über Meersburg nach Friedrichshafen (und zurück).


Video: Meersburg, Frühjahr 2014