Konstanz-Magazin.de, Reiseführer Konstanz-Magazin.de, zur Navigation

Überlingen: Touristen, Kurgäste und Waffen

Touristisches Überlingen

Zusammen mit den Vororten leben in Überlingen gut 21.000 Menschen, die Kernstadt selbst hat 17.000 Einwohner. Einige Kurkliniken gibt es in der Stadt und im Sommer kommen viele Touristen nach Überlingen. Überlingen zählt fast so viele Übernachtungen wie das wesentlich größere Konstanz, über 500.000 pro Jahr.

Überlingen hat eine längere Uferpromenade, die für den Autoverkehr gesperrt ist. Hier gibt es einige Restaurants. Im Sommer ist hier viel los. In der Mitte der Promenade ist auch der Hafen für Ausflugsschiffe. Auch die Altstadt ist sehenswert.

Geschichte

1944 schickten die Nazis rund 800 Häftlinge aus dem KZ Dachau nach Überlingen. Sie mussten dort im Molassefelsen unterirdische Stollenanlagen errichten. Die Rüstungsproduktion vom Bodensee, insbesondere aus Friedrichshafen sollte dort vor Luftangriffen der Alliierten geschützt werden. Über 200 der Überlinger KZ-Häftlinge starben, 97 von Ihnen sind auf dem KZ-Friedhof Birnau begraben. (mehr Infos hierzu)

Überlingen, Sommer im Zentrum
Überlingen: Altstadt

Rüstungsindustrie

Der Bodensee strahlt Ruhe und Friedlichkeit aus. Gerade Überlingen ist ein Plätzchen am See, das etwas idyllisches an sich hat. Der größte Arbeitgeber im beschaulichen Überlingen ist aber eine Waffenschmiede: Diehl Defence. 1300 Mitarbeiter sind hier beschäftigt, 900 im miliärischen Bereich. Die Firma produziert beispielsweise Fliegerbomben. Das Firmengelände ist nur einen guten Kilometer von der idyllischen Uferpromenade entfernt.

Anreise, Ausflüge

Per Bahn kommt man nach Überlingen oder per Schiff. Nicht nur die großen Bodensee-Schifffahrtsbetriebe fahren Überlingen an. Auch eine regelmäßige Verbindung nach Wallhausen gibt es. Und es gibt noch weitere Schiffsbetriebe, die Sie nach Überlingen bringen oder von dort weg.


Video: Überlingen, Sommer 2014