Konstanz-Magazin.de, Fahrrad fahren am BodenseeKonstanz-Magazin.de, zur Navigation

Die beste Reisezeit

(Ergebnisse unserer Fahrrad-Tourismus-Umfrage)

Eine der Fragen unserer Fahrrad-Tourismus-Umfrage war: "Welches ist Ihrer Meinung nach die beste Reisezeit zum Fahrrad fahren am Bodensee? Warum?"

Sommer: Hoch-Saison

Die Hoteliers haben zwei Aspekte angesprochen: Ein Mal das Wetter und dann wie voll es auf den Radwegen ist. Letzteres ist klarer zu beantworten: Zwischen Anfang/Mitte Juni bis Anfang/Mitte September sind mitunter ziemlich viele Touristen auf den Radwegen um den Bodensee unterwegs. Auf vielen Teilstrecken ist es dann manchmal etwas schwierig, sportlich und flüssig Rad zu fahren, außer man weicht auf weniger überlaufene seefernere Strecken aus. Auch in den Hotels und auf den Campingplätzen rund um den See ist dann Hochsaison. Wer nur zum Fahrrad fahren an den Bodensee kommt und nicht auf die Schulferien festgelegt ist, sollte diese Zeit besser meiden.

Frühlingswiese, Dingelsdorf, Bodensee
Frühjahr: Schön, aber kühle Luft vom See

Radeln und Baden

Nicht ganz so einfach zu beantworten ist die Frage, wenn Sie auch gerne im See baden wollen. Dann ist natürlich der Sommer erste Wahl. Und viele Tagestouren lassen sich auch im Sommer recht bequem fahren, beispielsweise von Konstanz auf die Reichenau, nach Wallhausen oder auch Stein am Rhein. Manchmal etwas unangenehm eng in der Hochsaison ist es z.B. bei Meersburg oder Lindau. Und auch wenn der Bodensee im Sommer etwas kühlt (über das Klima am Bodensee), so kann es hier doch auch recht heiß werden.

Unserer (Konstanz-Magazin.de) Meinung nach ist das Fahrrad im Sommer ganz klar das angenehmste Verkehrsmittel am Bodensee. Zumindest in Konstanz steigen dann auch viele Einheimische, die eigentlich eingefleischte Auto-Fans sind, aufs Fahrrad um. Für einen sportlichen "nur-Fahrrad-Urlaub" ist die Nebensaison aber besser geeignet. Für einen "gemischten" Urlaub (Fahrrad und Baden) ist der Sommer sehr gut geeignet.

Nebensaison: Ruhigeres Radeln

Die von uns befragten Hotels haben fast einmütig das Frühjahr und den Herbst zu den besten Fahrradfahrzeiten am Bodensee erklärt. Als Einzelmonat wurde besonders oft der September genannt. Die Zeit von Anfang November bis Ende Februar wurde allgemein als unattraktiv eingestuft. Die Monate März und Oktober fanden die Hoteliers teilweise geeignet und teilweise ungeeignet.

Wenn es denn eine Fahrradreise im Frühjahr sein soll, ist unserer Ansicht nach der Mai recht gut geeignet (außer an Feiertagen). Zum Frühjahrsbeginn kommt hingegen doch oft kühle Luft vom noch kalten See und die Temperaturkontraste sind höher als anderswo. Im Herbst wärmt der See dann eher. Aber ab Oktober kann es dann doch passieren, dass man neblige Tage erwischt.